Über mich

DSC_0077.jpg

Wenn ich gefragt werde, wie ich zur Hypnose gekommen bin, antworte ich meist: „Indem ich mir eine Espressomaschine gekauft habe.“ Auf die verständnislosen Blicke, die ich daraufhin ernte, erzähle ich dann, wie ich mir Ende 2017, damals noch in Berlin, über Ebay-Kleinanzeigen eine Espressomaschine gekauft habe. Wie der Zufall es wollte, war der Verkäufer ein Hypnosetherapeut, der mich sehr freundlich in seiner Praxis empfing. Da ich mich damals schon für das Thema Coaching interessierte, kamen wir sofort in ein angeregtes Gespräch über Hypnose, allerdings mit einigen Vorbehalten auf meiner Seite. Denn damals war ich den verschieden alternativen Heilmethoden gegenüber eher skeptisch eingestellt. Zu diesem Zeitpunkt arbeitete ich im Landesarchiv Berlin und hätte mir nicht träumen lassen, dass ich eines Tages eine Ausbildung in Hypnosetherapie und die Hypnose sogar zu meinem Beruf machen würde. 
Als ich dann eine Stunde später mit der Espressomaschine im Gepäck nach Hause ging, war ich von meinem Gespräch mit dem Hypnosetherapeuten gründlich verwirrt. Wie konnte sich ein so vertrauenerweckender und bodenständig wirkender Mensch
mit diesem esoterischen Humbug beschäftigen? Aber meine Neugier war geweckt. Geschult durch einen sozialwissenschaftlichen Abschluss begann, ich zur Hypnose zu recherchieren und meine eigenen Überzeugungen zu hinterfragen. Schnell erfuhr ich von zahlreichen wissenschaftlichen Studien, die die Wirksamkeit von Hypnose in den verschiedensten Bereichen bestätigen. Mir wurde bewusst, wie mächtig sich unser Unbewusstes auf unser Leben auswirkt und welch kraftvolle Veränderungen möglich sind, wenn wir uns gezielt mit dem Unbewussten auseinandersetzen.
Im Sommer darauf folgte mein Umzug nach Leipzig und 2019 schließlich die Ausbildung in Hypnosetherapie bei dem renommierten Hypnosetherapeuten Tomas Schröck. 
Ob es nun Zufall ist oder eine Schicksalsbegegnung, dass ich meine Espressomaschine ausgerechnet bei einem Hypnosetherapeuten gekauft habe, ist eine Frage, die nur jeder für sich selbst beantworten kann. Ich für meinen Teil, freue mich jeden Morgen aufs Neue über den leckeren Kaffee und darüber, welche Veränderungen die Hypnose in mein Leben gebracht hat. 

 

Ausbildungszertifikate

Hyp. Sprachmuster.jpg
Intensivausbildung.jpg